Facebook Business Suite

Dies ist ein Bericht über meine Erfahrungen mit Facebook Business Suite.

Am Anfang, als ich anfing, mit verschiedenen Inhalten im Web zu arbeiten und diese über Wix oder direkt auf Social Media teilen wollte, wunderte ich mich ein wenig über die Tatsache, dass man nicht direkt von seinem Notebook oder Arbeitsplatz aus auf Instagram posten kann (Anmerkung: inzwischen ist es möglich). Ich bin auf eine Lösung gestoßen, die mir die beste zu sein scheint, wenn man mit Facebook und Instagram gleichzeitig arbeiten möchte. Ja, ich spreche von der Facebook Business Suite (FBS), der Anzeigenschnittstelle.


Dieser Dienst löste mein Problem mit dem Teilen von Inhalten auf Instagram mit meinem Notebook (Windows). Der Vorteil ist also ganz klar. FBS ermöglicht es, einen Inhalt auf beiden Plattformen zu posten und auch Kampagnen mit einem Dashboard für die Verwaltung und Analyse durchzuführen.


Integration von neuen Accounts

Die Integration neuer Accounts in FBS ist recht einfach, auch wenn man eine Stunde Zeit braucht, wenn man z.B. auf Instagram einen neuen Account anlegt. Die Einbindung der neuen Instagram-Accounts könnte auf FBS besser dargestellt werden, da man ein wenig suchen muss, um es zu können, es hat eine schwache UX. Aber im Endeffekt funktioniert es gut.


Inhalte über FBS posten

Wenn Sie Inhalte direkt über FBS teilen möchten, können Sie einen Beitrag, ein Video oder eine Story erstellen. Videos, die auf beiden Plattformen, FB und Instagram, geteilt werden, dürfen nur eine Minute lang sein. Ein Video mit 01:01 wird nicht zugelassen. Der beste Typ ist MP4. Der WMV-Typ funktioniert nicht und ich verstehe nicht, warum? Als Kunde dieses Dienstes erhält man nicht einmal eine Information darüber, dass dieser Upload nicht möglich ist. Es friert einfach beim Upload ein.


Ein großer Vorteil von FBS ist sicherlich die Zeitplanung der Beiträge. (Wie im Fall dieses Beitrags, wenn ich im Urlaub bin ;o)) Aber eigentlich ist das schon ein Standard-Service.


Vorbereitung der Kampagnen

Es gibt ein Dashboard für die Kampagnen. Ehrlich gesagt, mag ich das Kampagnen-Dashboard nicht. Mir gefällt nicht, wie es gestaltet ist und wie unübersichtlich es ist. Man kann hier mehrere Inhalte teilen (6 Videos oder Bilder), aber es gibt keine Informationen, was das bedeutet? Werden die verschiedenen Beiträge automatisch geändert? Was sind die Bedingungen? Einstellungen? Ich habe keine Informationen dazu erhalten. Schwache UX.


Und es gibt einen Programmierfehler in all dem. Jedes Mal, wenn ich meinen Inhalt im Kampagnen-Dashboard änderte, änderten sich auch die Details des Kunden-Targetings.

Hier ist die Erkennung des Fehlers im Code:

In der Definition des Unternehmens können Sie 10 Schlüsselwörter für Ihre Kampagne verwenden. Sie nennen es "Interessen". Direkt in der Kampagnenmaske können Sie viel mehr Details für Ihre Kundenzielgruppe eingeben. Aber wenn Sie das tun und dann den Inhalt Ihrer Beiträge noch einmal ändern, verschwinden alle bis auf die 10 "Interessen", die Sie in der ursprünglichen Maske eingegeben haben. Um dies zu vermeiden, sollten Sie zuerst Ihren Inhalt und dann Ihre Zielgruppe abschließen. Es sieht so aus, als würden alle Einstellungen auf Standard umgestellt, wenn Sie Ihren Posting-Inhalt zusätzlich anpassen. Auch die Posting-Plattform wird auf Standardeinstellungen umgestellt, und zwar für alle drei Plattformen.


Fazit

FBS scheint wirklich einer der ersten Versuche zu sein, die verschiedenen Online-Dienste über eine Schnittstelle in einem Dashboard zu vereinen. Es könnte etwas übersichtlicher sein für die Nutzer, die mehr über die Vorteile und Einstellungen wissen möchten. Und Dienste, die Gewinn bringen, sollten besser gestaltet und einfacher zu bedienen sein.


Jetzt, nach einigen Monaten des Lebens für die IT und wenn ich die neuesten Pläne von Facebook (jetzt Meta) sehe, eine virtuelle Realität namens Metaverse zu erschaffen, frage ich mich, wie sie das tun wollen, wenn sie so viele Probleme in ihren Hauptprodukten haben?